Welche Nusskerne gibt es und wozu werden sie verwendet?

Waren Nüsse und vor allem Nusskerne lange Zeit als ungesund und zu fettreich verschrien fanden kürzlich Forscherteams in voneinander unabhängigen Untersuchungen und Tests heraus, dass diese eine grundsätzlich positive Auswirkung auf das Herz-Kreislaufsystem des Menschen sowie auch auf andere Erkrankungen besitzen. Seither gelten Nüsse wieder als gesunde Lebensmittel, deren Verzehr ausdrücklich zu empfehlen ist. Gerade im Herbst und Winter naht nun wieder die Zeit der Nussernte und damit der eifrigen Sammler der Schalenfrüchte. Der Mensch ist dabei keine Ausnahme, denn auch viele andere Lebewesen sind wieder emsig dabei, die schmackhaften Nüsse für den Winter einzulagern. Hier denkt man vor allem an das bekannte und beliebte Eichhörnchen. Dieses Tier schafft sich nun einen Vorrat an, um für den Winter gesichert zu sein.

Natürlich hat der Mensch eine solche Vorratshaltung nicht nötig, denn in jedem Supermarkt erhält man heute Nusskerne verschiedenster Arten. Gerade in der Advents- und Weihnachtszeit erfreuen sie sich wieder einer großen Beliebtheit und werden bevorzugt in Gebäck und anderen Speisen verwendet. Dabei ist dem Einfallsreichtum des Hobbybäckers keine Grenze gesetzt und so manches missglückte oder scheinbar misslungene Rezept hat sich später zum Lieblingsstollen oder Lieblingsplätzchen der ganzen Familie entwickelt. Doch nicht nur die bekannten Nüsse, wie zum Beispiel die Walnuss oder die Haselnuss, sind schmackhaft und lassen sich gut in Plätzchen und Kuchen verwenden. Auch Erdnüsse und Mandeln oder Pinienkerne eignen sich hervorragend für einen „nussigen“ Advent.

Beliebt und schmackhaft sind auch die Esskastanien, die es gerade im Advent auf nahezu jedem Weihnachtsmarkt zu kaufen gibt. Wer gerade die etwas herben und von vielen Menschen als zu scharf empfundenen Walnüsse nicht mag, kann auch viele Rezepte abwandeln, in dem er einfach statt den Walnüssen andere Nusskerne, wie zum Beispiel Mandeln oder Haselnüsse, verwendet. Im industriellen Bereich sind gerade die zahlreichen Unternehmen der Süßwarenindustrie der eigentliche Hauptabnehmer der etwa 271.000 Tonnen Nusskerne, die alljährlich nach Deutschland importiert werden. Doch auch im Sommer finden Nüsse beispielsweise in leckeren Eissorten Verwendung. Einige Sorten, wie beispielsweise Eicheln, die ja für den Menschen nicht essbar sind, eignen sich dagegen auch bestens als herbstliche Dekoration jeder Art. Gerade Kindern macht es meistens sehr viel Spaß, diese zu sammeln. Aber auch als Erwachsener findet man sicher noch die eine oder andere Idee, um für einen zwanglosen Anlass eine perfekte Herbstdekoration zu basteln und somit ein bisschen was von herbstlicher Stimmung in das eigene Haus zu holen. So ist der vielseitige Einsatzbereich der Nusskerne erkennbar geworden.

zurück

Nach oben