Was sind Gewürze?

Diese Seite ist noch im Aufbau - bitte haben Sie noch etwas Geduld.

Gewürzlexikon von A -Z



A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

Anis

Anis ist besonders in der Weihnachtszeit beliebt.

Man verwendet Anis für Brot- und Backwaren, Süßspeisen, Obstsuppen, Kompotte, Milchgerichte, Fleischerzeugnisse, Liköre, Aperitifs und Tee. Anis war bereits bei den alten Ägyptern, Griechen und Römern als Arznei und Gewürz beliebt. Ein bekannter Anisschnaps ist der griechische Ouzo.

 

Nach oben

  

Bärlauch

In den letzten Jahren erfreut sich Bärlauch immer größerer Beliebtheit.

Man verwendet ihn überall dort, wo man auch frischen Knoblauch verwenden würde. Besonders gut schmeckt er zu Quark und Kräuterbutter. Aber auch zu Salaten, Suppen und Fleischspeisen.

In der Volksheilkunde kennt man Bärlauch als cholesterinsenkendes und blutreinigendes Mittel.


Basilikum 

Basilikum ist ein typisch mediterranes Küchenkraut und sckmeckt sehr gut zu Tomatengerichten. Man verwendet es aber auch zu Fisch- und Fleischgerichten,Salate, Rohkostspeisen, Gemüse und Saucen. Es wirkt gegen Blähungen und wird deshalb Gerichten aus Hülsenfrüchten und Kohlsorten beigegeben.


Beifuß 

Beifuß verwendet man vorzugsweise zu fetten Speisen wie Gänse- und Entenbraten oder zu Schweinebraten, Wild, Fischgerichten und Saucen.


Bockshornklee 

Für indische Curry-Gerichte.

Aber auch zu Gemüsegerichten und Chutneys. Man kann die Samen keimen lassen und die Sprossen für Salate verwenden.


Bohnenkraut 

Bohnenkraut verwendet man zu Bohnen-, Linsen-, Erbsengerichten, Salate, Suppen, Saucen, Gemüse, Pizza, Fisch- und Fleischgerichte, Ragout, Geflügel und Kanninchen.

 

 Nach oben

 

Cardamom

Cardamom kommt hauptsächlich aus Indien und Sri Lanka. Man verwendet ihn für Backwaren, Süßspeisen, Reisgerichte, Marinaden, Glühwein und Punsch. In arabischen Ländern würzt er süße und salzige Gerichte genau so wie Kaffee.

 

Cayenne Pfeffer 

Verwenden Sie Cayenne Pfeffer für scharf und deftig schmeckende Gerichte wie Chillisaucen, Currygerichte, Gulasch, Hackbraten, Fisch, Gemüse, Eintöpfen und Bohnengerichte.

 

Chili, Chilli, Chillies 

Verwenden Sie Chili für scharf und deftig schmeckende Gerichte wie Chilisaucen, Currygerichte, Gulasch, Hackbraten, Fisch, Gemüse, Eintöpfen und Bohnengerichte.

 

 

Cumin 

Kreuzkümmel oder Mutterkümmel

Cumin schmeckt zu scharf gewürzten Speisen der asiatischen und mexikanischen Küche.
Verwendung findet er in Reis- und Gemüsegerichten, aber auch zu Geflügel, Lamm- und Schweinefleisch.

 

Curcuma 

Gelbwurzel gemahlen

Für Suppen, Geflügel, Paella, Reis. Curcuma verleiht dem Curry seine gelbe Farbe und wird als Farbstoff für Lebensmittel in Speisesenf und Fischkonserven verwendet.

 

Nach oben

 

 

Dill

Verwenden Sie Dill für Fleisch- und Fischgerichte, Salate, Tomaten, Gemüse, Dillsauce, Quark, Eier, Kartoffeln, Remouladen und Mayonnaise. Er hat ein sehr charakteristisches Aroma, dass sehr schnell hervor schmeckt. Daher sollte man Dill immer vorsichtig dosieren.

 

Nach oben 

Estragon

Estragon verwendet man zu Fisch-, Fleisch-, Wild-, Geflügelgerichten, Saucen, Suppen und Salate. Er hat ein kräftiges Aroma, daher sparsam dosieren.

Nach oben

Fenchel

Grüner Fenchel zum Kochen und Backen. Wird auch süßer Fenchel genannt.

Zum Würzen von Brot- und Backwaren, Fleisch-, Fisch-, Gemüsegerichten, Suppen. Fenchel ist Bestandteil vieler Currymischungen und findet in der indischen und asiatischen Küche in vielen Gerichten Verwendung.

 

 Nach oben

Galgant

Galgantwurzel gemahlen

Schmeckt dem Ingwer ähnlich. Wird auch Laosgewürz genannt.

Für Currys und Currypasten der malaysischen und thailändischen Küche. Schmeckt auch zu Gemüseeintöpfen, Gulasch, Kartoffelsuppe, Rinderbraten und Fischgerichte.

Nach oben

H

Nach oben

Ingwer

Für Brot, Kuchen, Kekse, Chutneys, Saucen, Aufläufen, Tee, Marmelade. Ingwer wird als Gewürz immer beliebter und wird auch für Fleisch,- Geflügel- und Reisgerichte der asiatischen Küche verwendet.

Nach oben

Javanischer Pfeffer

Nach oben

Kerbel

Kerbel verwendet man zu Fleischspeisen, Salaten, Suppen ( Kerbelsuppe ), Omelette, Fischgerichten, Käse, Butter, gefüllte Eier, Kräutersaucen, Bechamel-Sauce, Eintpf, Geflügel und Quark.

 

 

Knoblauch

Achten Sie beim Kauf von Knoblauchgranulat darauf, das kein Trennmittel verwendet wird. Reiner Grieß ist gesünder und schmeckt besser.

Verwenden Sie Knoblauchgranulat überall dort, wo Sie frischen Knoblauch verwenden würden. Knoblauch hat einen hohen Kleberanteil, weshalb das Granulat schnell verkleben würde, wenn es mit feuchter Luft in Berührung kommt. Deshalb niemals über der Kochstelle damit würzen.

 

 

Koriander Korianderblätter

Wegen seines milden Geschmacks kann man Koriander durchaus in Mengen verwenden, ohne ein Gericht zu verderben. Er paßt besonders gut zu Brot- und Backwaren, Saucen, Lebkuchen, Lamm, Süßspeisen, Fleisch- und Wildgerichten. Zum Würzen eignen sich auch frische Blätter.

 

 

Kümmel

Für Brot- und Backwaren, Saucen, Salate, Käse, Quark, Gemüse, Gurken, Sauerkraut, Rote Beete, Fleischgerichte, Eintopf, Gulasch und Kartoffeln. Kümmel wirkt krampflösend, appetitanregend und ist magenfreundlich. Kümmel ist eines der ältesten Gewürze. Zum Würzen eignen sich auch die Blätter.

 

Nach oben

Liebstöckel

Wird auch "Maggikraut" genannt.

Liebstöckel schmeckt zu Fleischbrühe, Eintöpfen, Gemüsesuppen, Salaten, Saucen, Rouladen, Ragout, Gulasch, Kartoffelpüree und Sauerkraut.

 

 

Lorbeer Lorbeerblätter

Lorbeer ist ein dominierendes Gewürz, daher verwendet man nur wenige Blätter. Da das Aroma nur langsam auf die Speisen übergeht, werden die Blätter mitgekocht. Verwenden Sie Lorbeer zu Fleisch- und Wildgerichten Ragout, Fisch, Saucen, Suppen, Sauerkraut, Pilzen und Beizen.

 

Nach oben

Majoran

Majoran ist ein typisches Küchenkraut, das gerne zu Bratkartoffeln verwendet wird. Er schmeckt aber auch zu Lamm-, Enten-, Gänsebraten, Kartoffelgerichten, Wild- und Fischgerichten, Suppen, Saucen und Salaten.

 

 

Muskat Muskatnüsse

Muskat schmeckt zu Fleisch- und Käsegerichten, Gemüse, Backwaren (Weihnachtsgebäck), Suppen, Saucen, Brühen, Kartoffelpürree, Geflügel, Pasteten, Pudding, Aufläufe, Lammgerichte und Eierspeisen.

 

 

Muskatblüte Macis

Muskatblüte verwendet man für Fisch- und Fleischgerichte, Backwaren, Süßspeisen, Gemüse, Suppen. Muskatblüte ist nicht eine Blüte im botanischem Sinne, sondern ein Samenmantel.

 

Nach oben

Nelken

Verwenden Sie Nelken für Fleisch- und Fischgerichte, Wild, Lebkuchen, Glühwein, Kompott, Essigfrüchte, Marinaden, Gemüse, Rotkraut, Suppen, Saucen und Rote Beete.

TIP ! Ein herrlicher Duft durchströmt Ihre Wohnung, wenn Sie eine Orange mit Nelken spicken. Mit unseren großen Nelken geht das besonders leicht.

 

Nach oben

Orangenschalen

Verwenden Sie Orangenschalen für Backwaren, Kompotte, Suppen, Milchreis, Fruchtsalate, Süße Speisen, Quark, Fleisch-, Fisch-, Geflügelgerichte.

 

 

Oregano

Oregano ist ein typisch mediterranes Küchenkraut und sckmeckt sehr gut zu Tomatengerichten. Man verwendet ihn aber auch zu Fisch- und Fleischgerichten, Pizza, Saucen, Suppen, Salate, Braten, Eierspeisen, Käse und Bohnen.
 
 
Nach oben

Paprika (Gewürzpaprika)

 
 
 

Paprika (Gemüsepaprika)

Ein intensiv nach Gemüsepaprika schmeckendes Aroma verleihen die getrockneten Paprika (100g entsprechen ca. 1kg frischen Paprika ). Verwenden Sie getrockeneten Paprika zum Verfeinern von Gemüsegerichten, Salaten Suppen und Saucen.
 
 
 

Petersilie

 
Für fast alle Gerichte (Fleisch, Fisch, Geflügel, Gemüse, Kartoffeln), Suppen, Salate, Saucen, Pilze, Braten, Käse, Auflauf, Brühen, Eierspeisen, Quark.
Bei der Speisezubereitung sollte Petersilie erst am Schluß zugegeben werden, da sonst viel an Würzkraft verloren geht.
 

 

 

 

 

Ende 

Nach oben